Die aktuelle Situation zwingt uns zu drastischen Massnahmen - wir danken allen für ihr Verständnis!
Wir halten uns an die Weisungen des Bundes sowie des SVPS betreffend es Umgangs mit dem Virus...

Bund: Infoline: 058 463 00 00 / www.bag.admin.ch

FNCH: www.fnch.ch 

Kanton: Hotline für Veranstalter: 0800 044 117 / für medizinische Fragen: 0800 33 66 55 / www.zh.ch


Informationen 16.4.2020 an die Pensionäre:
Heute Abend hat der SVPS noch eine Sitzung zur Covid-19 Lage in der Schweizer Pferdesport-Szene. Sobald ich mehr Informationen dazu habe, werden wir euch die Auswirkungen bekanntgeben.
Vorläufig gelten die Stallzeiten und auch die zeitlichen Beschränkungen noch.

Aber nach wie vor bin ich superstolz auf euer Verhalten in den letzten Wochen. Die Umsetzung unserer Beschränkungen klappt wirklich sehr gut und die meisten halten sich an die Auflagen - vielen Dank! Wir werden sicherlich nach der ganzen Corona-Zeit eine Grillparty für euch schmeissen - als Dankeschön!
Wir wünschen euch einen schönen Abend und wünschen euch "vill Xsundheit"!

Yvonne & Team


Information 6.4.2020 an die Pensionäre:

Guten Morgen zusammen

Wir haben uns entschieden, die diesjährige Austragung des CC Bülach auf das kommende Jahr zu verschieben.
Dieser Entscheid hat vor allem damit zu tun, dass es zum jetzigen Zeitpunkt weiterhin unklar ist, wann wieder eine solche Veranstaltung durchgeführt werden kann.
Da es sehr wahrscheinlich ist, dass auch im Mai Veranstaltungen nur mit grossen Auflagen durchgeführt werden können und in Anbetracht der Tatsache, dass die Reiterpaare bisher keine Trainingsmöglichkeiten hatten, war unsere Entscheidung klar.

Je nach Auflagen des Bundes ziehen wir eine Trainingsveranstaltung in Betracht. Aber eine Vollprüfung wird es in Bülach dieses sicherlich nicht geben.

Liebe Grüsse
Yvonne


Informationen 22.3.2020 an die Pensionäre:

Liebe Pensionäre
Erst mal möchte ich euch ein Kompliment machen. Es klappt wirklch super mit den Empfehlungen, welche wir euch auf den Weg gegeben haben. Bitte denkt daran, dass ihr pro Pferd pro Tag maximal 2 Stunden (eine Person) im Stall verbringt - dies inklusive Bewegung.
Diese Massnahmen gewährleisten, dass wir hoffentlich keine Ausgangssperre erhalten. Achtet auch darauf, dass ihr euch zum Beispiel bei den Sattelschränken nur mit genügend Abstand kreuzt. Putzt die Pferde entweder in der Boxe oder so weit weg wie möglich.
Nochmals zur Erinnerung: wir möchten vor allem unser Team vor einer möglichen Ansteckung durch Corona schützen und somit sicherstellen, dass eure Pferde - auch im schlimmsten Fall - möglichst gut betreut sind.
Nun wünschen wir euch einen schönen Abend und hoffen, dass sich die Situation rund um das Corona bald wieder beruhigt...
Herzliche Grüsse
Yvonne


Information 18.3.2020 an die Pensionäre:

Aufgrund der aktuellen Situation haben wir uns entschieden, verschärfte Massnahmen zum Schutz unserer Mitarbeitenden und zur Sicherstellung der Versorgung eurer Pferde zu ergreifen.

Stallzeiten
Wir bitten euch, eure Pferde möglichst ausserhalb der Mist- und Fütterungszeiten zu betreuen, damit ihr nicht mit Rosmarie und Barbara in persönlichen Kontakt kommt.
Haltet bitte Abstand und sorgt dafür, dass wir diese schwierige Zeit gemeinsam meistern können. Es ist uns durchaus bewusst, dass durch diese Massnahmen mehr Pensionäre gleichzeitig auf dem Betrieb sind. Haltet euch daher dringend an die vorgeschriebenen Abstände und an die Hygienemassnahmen. Unser Fokus liegt im Moment ganz klar auf der Gesundheit unserer Mitarbeitenden sowie der Sicherstellung der Versorgung eurer Pferde!

Externe Personen
Ab sofort ist auch der Zutritt von externen Personen nicht mehr gestattet. Ausnahme sind Hufschmied und Tierarzt, auf Lektionen mit auswärtigen Reitlehrern / Bereitern ist sofort strikte zu verzichten.

Riiterstübli gesperrt
Das Riiterstübli ist ab sofort zur Benutzung gesperrt! Die Verpflegung durch Kaffee und Getränke stehen unter Berücksichtigung des "Social Distancing" weiterhin zur Verfügung.

Nutzung Rheinsberghof
Ab sofort ist auch die Nutzung der Infrastruktur des Rheinsberghof untersagt. Haltet euch bitte daran und nutzt die eigene Infrastruktur.

Wir haben als Betrieb die Pflicht aber auch das Recht, diese Anordnung durchzusetzen. Besucht den Stall nur noch für die nötige Zeit (maximal 2 Stunden pro Pferd) und haltet auch Abstand voneinander.
Gerade wir in der Pferdebranche, die extremst darauf angewiesen sind, dass die Bedigungen nicht noch mehr verschärft werden, müssen peinlichst darauf achten, uns an die Vorgaben zu halten und unseren Beitrag dazu zu leisten, dieser Epidemie Einhalt zu gebieten. Sollte es neue Entwicklungen geben, werden wir euch informieren.
Vielen Dank für eure Mithilfe und bleibt gesund! Bei Auftreten von Krankheitssymptomen bleibt strikte zu Hause und informiert uns betreffend der Betreuung eurer Vierbeiner.
Yvonne & Markus

Nachtrag
Natürlich dürfen eure Reitbeteiligungen weiterhin kommen - diese zählen für uns nicht als externe Personen. Aber nur 1 Person pro Tag pro Pferd!
Keine Berittdienste, sondern lediglich Reitbeteiligungen... Wir möchten möglichst wenig verschiedene Personen im Stall.
Wenn jemand sein Pferd bewegt haben möchte (longieren, Laufband, eventuell Beritt) kann er sich direkt bei mir melden - wir finden eine Lösung.


 Information 17.3.2020:

Aufgrund der ausserordentlichen Situation möchten wir euch auf ein paar wichtige Punkte aufmerksam machen (gestützt auf die Empfehlungen und Massnahmen des Bundes resp. des SVPS):

Reitschulbetrieb / Reitstunden
Per sofort darf kein Reitunerricht mehr erteilt werden und der Zugang von externen Personen muss auf ein Minimum beschränkt werden. Haltet euch bitte daran!
Betreuung eurer Pferde
Im Moment stellen wir die Betreuung eures Pferdes sicher, falls ihr euch nicht wohlfühlt oder Krankheitssymptome aufweist. Teilt uns dies bitte sofort mit! Einige von euch haben sich bereiterklärt, uns im schlimmsten Fall zu unterstützen und für dieses Zeichen der Solidarität möchten wir euch danken. Sollte es zum Schlimmsten kommen, haben wir bereits Pläne, welche wir am Umsetzen sind.
Ausreiten
Es ist möglich, mit euren Pferden auszureiten. Die Pferdebesitzer und -halter sind aufgerufen, den direkten Kontakt mit anderen Menschen möglichst zu vermeiden und alle Personen die Hygiene- und Social-Distancing-Massnahmen einzuhalten. Vergesst dies auch nicht beim Ausritt. Keine Gruppenausritte...
Versorgung der Pferde
Bitte haltet eure Zeit im Stall auf einem Minimum, damit ihr möglichst keinen Kontakt mit anderen Personen oder unseren Mitarbeitenden habt.
Tierärzte, Hufschmiede und Futtermittellieferanten dürfen im Stall verkehren. Notfalltransporte in und aus Tierkliniken sind erlaubt.

Sollte sich die Situation ändern, werden wir euch natürlich sofort informieren. Unterdessen bleibt bitte gesund und helft mit, anderen Personen mitzuhelfen, diese schwierige Zeit schadlos zu überstehen!


Information 16.3.2020:

Coronavirus
Ihr kennt bestimmt schon die wichtigen Informationen zum aktuellen Stand bezüglich des Coronavirus.
Wir bitten euch eindringlich, euch mit Krankheitssymptomen nicht in den Stall zu begeben. Solltet ihr euch nicht wohlfühlen oder krank sein, setzt euch direkt mit uns in Verbindung, damit wir eine temporäre Lösung für euer Pferd finden.
Information vom SVPS: Nach heutigem Wissensstand sind Pferde von dieser Form des Coronavirus nicht betroffen. Sie können sich weder damit anstecken noch dieses auf den Menschen übertragen.

Nachtrag Coronavirus
Damit wir für allfällige Einschränkungen des Betriebes vorbereitet sind bitten wir euch, eure Pferde sofort anzuweiden und ans Gras zu gewöhnen. Unser Team wird die Weiden in den nächsten Tagen vorbereiten, damit die Pferde so schnell wie möglich auf die Weiden können.
Wir möchten keine Panik verbreiten, jedoch auf allfällige Beschränkungen (z.B. Ausgangsperre), welche uns der Bund oder der Kanton auferlegen könnte, vorbereitet sein.
Falls noch nicht geschehen bitten wir euch, uns euch eure Gruppenweiden-Wünsche anzugeben.
Vielen Dank für euer Verständnis!
Yvonne